Entanglement 3: #rhythm

Samstag, 21. Mai 2022, 15.30 Uhr

Friedrichsplatz

Rhythmus ist in der Musik die Anordnung von Tönen im Takt. In seinem ursprünglichsten Sinn ist Rhythmus (griechisch rhythmos, abgeleitet von rhein, "fließen") ein geordneter Wechsel von kontrastierenden Elementen. Der Begriff des Rhythmus kommt auch in anderen Künsten (z. B. in der Poesie, Malerei, Bildhauerei und Architektur) sowie in der Natur (z. B. in biologischen Rhythmen) vor.
Crossley-Holland, Peter. “rhythm”. Encyclopedia Britannica, www.britannica.com/art/rhythm-music. Accessed 3 May 2022.


In diesem Entanglement geht es um Rhythmus. Der Medienwissenschaftler Benjamin Prinz berichtet über seine Forschungen zur historischen Herz-Lungen-Maschine Gibbon und wie sie versucht, den Rhythmus des Körpers zu überlisten, sich anzupassen und mit ihm in Resonanz zu treten.
Die Musikgruppe LAIR, Mitglieder des Jatiwangi-Kollektivs, sprechen über Rhythmus bei der Herstellung von Instrumenten aus Tanah (Ton) und praktizieren ihn in ihrer Musik.

Zurück
Jenny Brockmann: ‚Waves’, 2022. Pencil on paper. © the artist