Selma Selman
DON’T LOOK INTO MY EYES
02.09. – 24.10.2021

Der Kasseler Kunstverein präsentiert mit DON’T LOOK INTO MY EYES die erste umfassende Einzelausstellung von Selma Selman in Deutschland, die von Boshko Boskovic und Olga Holzschuh kuratiert wird. Die bosnisch-herzegowinische Künstlerin und Aktivistin Selma Selman (*1991) integriert in ihre künstlerische Praxis Narrative der Roma-Community, einschließlich die ihrer eigenen Familie. Ihre Arbeiten wechseln zwischen sensiblen, harschen und ironischen Gesten, die dabei diskriminierende Identitätszuschreibungen, Rollenerwartungen und Stereotype enthüllen. Ihre Arbeit engagiert sich sozial, indem sie den Wert der traditionell von Roma verrichteten Arbeit in den Vordergrund stellt, diese Geschichten sichtbar macht und so die üblichen Narrative neu ausrichtet und gesellschaftlich akzeptabler macht.

Die Ausstellung erkundet mehrere Konzepte, die im Werk von Selma Selman durch die Medien Performance, Zeichnung, Malerei, Video und Fotografie koexistieren, einschließlich Alchemie, Neuinterpretation von Identitäten, Unterdrückung, Intimität und Begierde. In ihrem Werk wandelt Selman einige der negativen Erfahrungen ihres Lebens in positive um: die Familiendynamik des Überlebens wird in Kunst kanalisiert, unerwünschtes Metall löst sich in Gemälden und Skulpturen auf; Träume, Visionen und seltsame Gefühle werden in Performances sublimiert. Die Ausstellung DON`T LOOK INTO MY EYES lädt die Besucher:innen ein, zu sehen, zu hören und zu fühlen, was Selma Selman uns zu sagen hat.

Selma Selman wurde 1991 im Roma-Gemeindedorf Ružica in Bosnien und Herzegowina geboren. Nach dem Studium der Malerei an der Fine Arts Academy in Banja Luka absolvierte sie ihren MFA in Transmedia Visual and Performing Arts an der Syracuse University, New York. Sie hat ausgiebig in Europa und den USA ausgestellt und ihre Arbeiten sind in zahlreichen internationalen Sammlungen vertreten. Selman ist die Initiatorin des pädagogischen Aktivistenprogramms "Get the Heck to School", in dem sie Stipendien für Mädchen finanziert, damit diese die Grundschule in ihrer Heimatstadt Bihac, Bosnien und Herzegowina besuchen können.
https://www.selmanselma.com/


Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag & feiertags 11 – 18 Uhr Donnerstag 11 – 20 Uhr

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Ausstellungsbesuch auf unserer Homepage über die aktuellen COVID 19-Maßnahmen.

 

Die Ausstellung wird gefördert von

Kulturamt der Stadt Kassel
The Rockefeller Brothers Fund
ERIAC - European Roma Institut for Arts and Culture
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst    
ifa (Institut für Auslandsbeziehungen)
Kasseler Sparkasse
 

 

16. September 2021 10:00

COVID 19 - Aktuelle Informationen

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Besuch im Kasseler Kunstverein
Weiterlesen

09. Oktober 2021 17:00

Künstlerinnengespräch Selma Selman

Mitschnitt des Künstlerinnengesprächs vom 09.10.
Weiterlesen

23. Oktober 2021 17:00

Rundgang durch die Ausstellung

DON’T LOOK INTO MY EYES
Rundgang durch die Ausstellung mit unserer Kunstvermittlerin Jelena Toopeekoff
Einordnung Positionierung Zuordnung
Weiterlesen